Stärken Sie Ihre Marke mit Amazon Sponsored Brands Video

Den potenziellen Kunden schon während seiner Suche auf Amazon mit einem gelungenen Produktvideo überzeugen. Auf diese Möglichkeit haben die deutschen Amazon Seller und Vendoren schon ungeduldig gewartet. Nach den USA ist das Feature „Sponsored Brands Video“ seit Oktober 2020 auch in Deutschland verfügbar. Was aber genau ist dieses neue Werbeformat? Warum sollte es eingesetzt werden? Und was gilt es zu beachten, damit die Kampagne zum Erfolg wird? Unser Head of Marketplaces Aike Schultheis zeigt, worauf es ankommt.

Warum sich der Einsatz von Videos immer lohnt

Die positive Wirkung von Bewegtbild-Werbung ist im Marketing längst kein Geheimnis mehr. Daher ist es wenig verwunderlich, dass auch Amazon den Einsatz von Videos im Advertising weiter ausbaut.  Laut Amazon kaufte einer von fünf Besuchern ein Produkt, nachdem er ein passendes Brand- oder Produktvideo gesehen hat. Diesen Vorteil kann man sich nun mit „Sponsored Brands Video“, kurz SBV, bereits während der Suche des Nutzers zu eigen machen. Schon allein durch das Erscheinungsbild der Videos hebt sich das eigene Produkt deutlich von der Konkurrenz ab, denn die Größe des Videos in den Suchergebnissen zieht den Fokus auf sich. Zudem wird das Video automatisch, wenn auch stumm, gestartet und erhöht so die Verweildauer auf dem Suchergebnis. Um die Conversion-Rate zu erhöhen, wird die ASIN (Amazon-Standard-Identifikationsnummer) und damit die Produktdetailseite direkt mit dem Video verknüpft.

Die Ausspielung erfolgt wie bei den „Sponsored Products“, auf der Basis von Keywords, die Abrechnungskosten werden nach Klicks berechnet. Ein kreatives Video und gekonntes Targeting können zu einer doppelten Click-Through-Rate (CTR) bei halbierten Kosten pro Klick führen, was SBV sowohl auf dem Desktop als auch Mobil zu einem starken Advertising-Instrument macht.

Wie wird ein Sponsored Brands Video zum Erfolg?

Die richtige Strategie ist entscheidend für den Erfolg einer Sponsored Brands Video Kampagne. Anfangs sollten immer die Ziele und die damit verbundenen KPIs definiert werden. So kann beispielsweise das Geschäftswachstum auf Amazon ein messbares Ziel sein. Anschließend muss die Kampagne strukturiert werden. Suchen Sie sich eine ASIN mit hoher Priorität, die für ein Sponsored Brands Video infrage kommt und gliedern Sie die Kampagnen nach Zielgruppen auf, um sie später leichter optimieren zu können.

Bei der Entwicklung der Videos gibt es einige inhaltliche Punkte, die schon bei der Planung zu berücksichtigen sind:

  1. An die Zielgruppe anpassen
    Der Inhalt des Videos sollte den Besucher bestmöglich informieren und ihn passend zu seinen Bedürfnissen ansprechen.
  2. Das Produkt richtig abbilden
    Das Produkt muss im Video bereits in den ersten Sekunden prominent dargestellt werden. So kann der Besucher schnell erfassen um was es sich handelt.
  3. Fokussierung auf das Elementare
    Da der Nutzer auf der Suche nach einem Produkt durch die Suchergebnisse scrollt ist es wichtig, ihn schnell abzuholen und in kurzer Zeit zu informieren. Eine Videolänge zwischen 15 – 30 Sekunden ist dabei ideal.
  4. Optimierte Darstellung
    Da das Video stumm gestartet wird, und nicht davon ausgegangen werden sollte, dass der Nutzer den Ton anschaltet, muss es auch ohne Ton die gewünschte Botschaft vermitteln. Eingesetzter On-Screen Text muss auch auf mobilen Geräten lesbar sein.
  5. Endlosschleife
    Das Video wird automatisch in einer Schleife abgespielt. Eine Endcard ermöglicht dem Betrachter Gesehenes zu verarbeiten. Alternativ können auch kreative, nahtlose Übergänge eingebaut werden. Außerdem hat Amazon strikte technische Annahmekriterien implementiert, um den korrekten und fehlerfreien Einsatz der Sponsored Brand Videos zu gewährleisten.
Technische Anforderungen an ein Amazon Sponsored Brands Video

Abbildung 2: Technische Anforderungen

Entspricht das Video den kreativen und technischen Anforderungen, kommt es auf die bestmögliche Ausspielung an. Hier sollte immer ein Mix aus Sponsored Brands, Sponsored Products und Sponsored Brands Video in Betracht gezogen werden, um die Search-Ownership zu halten.
Gegebenenfalls kann für das Targeting sogar auf Best Practice Beispiele aus früheren Sponsored Ads zurückgegriffen werden. Um das Maximum aus der Kampagne herauszuholen, ist kontinuierliches Testen und Optimieren unerlässlich. So sollten beispielsweise verschiedene Videos mit unterschiedlichem Targeting kombiniert werden, um herauszufinden was für die eigene Marke oder das eigene Produkt bei den davor festgelegten Zielgruppen am besten funktioniert.

Es empfiehlt sich, schon bestehendes Video-Footage durch eine Agentur in Form von Cutdowns für den Einsatzzweck optimieren und in eine Kampagne integrieren zu lassen. So kann durch die Erstellung und Ausspielung der Videos aus einer Hand die CTR deutlich erhöht werden. Im Moment sehen wir ein stetiges Wachstum auf Amazon und sind der Meinung: mit Sponsored Brands Video wurde ein weiteres sehr starkes Advertising-Werkzeug eingeführt, über dessen Einsatz sich jeder Amazon-Händler Gedanken machen sollte.

Gerne stehen wir Ihnen mit Consulting und technischem Support rund um das Thema Amazon Sponsored Brands Video zur Verfügung!

JETZT KONTAKT AUFNEHMEN

Aike Schultheis

von Aike Schultheis

Zurück zur Übersicht
Top