Shopping auf Amazon boomt – boomt Ihr Geschäft mit?

5,4 Millionen Produkte hat Amazon.de an seinem bisher verkaufsstärksten Tag am 14. Dezember 2015 umgesetzt. Umso erstaunlicher, dass viele Unternehmen diesen bedeutenden Vertriebskanal noch immer vernachlässigen. Mit diesen 5 Maßnahmen konnten unsere Kunden schnell ihre Umsätze erhöhen:

5 Tipps, wie Sie mit gezielter Amazon Werbung Ihren Umsatz erhöhen können

  • Stellen Sie Ihr virtuelles Verkaufsregal in Amazon auf und überlassen Sie die Verkäufe nicht dem Zufall. Steigern Sie den Abverkauf mit gezielten Werbemaßnahmen und profitieren Sie von günstigen CPC Preisen.
  • Wählen Sie ein Set an Spitzenprodukten, das Sie selektiv sowohl im Brand- als auch im Non-Brand Bereich bewerben. Mit prominenten Platzierungen bei den Suchergebnissen erzielen Sie relevante Werbeerfolge.
  • Bewerben Sie Ihre stärksten Produkte auf Detailseiten: Auf Grundlage von Interessenskategorien oder ausgewählten Produkten anderer Anbieter können Sie zielgenau Käufergruppen ansprechen.
  • Platzieren Sie Ihre Werbung auf den Ergebnisseiten Ihrer Mitbewerber und profitieren von der Nachfrage anderer Unternehmen.
  • Nehmen Sie Ihren Amazon Werbeauftritt nicht auf die leichte Schulter. Lassen Sie sich von kompetenten Spezialisten unterstützen, um das Amazon Shopping strategisch und zielgerichtet zu nutzen.

Heute ist Amazon sowohl die größte Produktsuchmaschine als auch die größte Produktbewertungsplattform. Für Käufer ist die Produktvielfalt und der Service außerordentlich attraktiv, was Amazon zum größten B2C Marktplatz gemacht hat. Während in den Anfängen der erfolgreichen Plattform Bücher und Medien im Vordergrund standen, so sind es mittlerweile zwei Drittel Elektronik und andere Produkte, die über den Online-Ladentisch gehen. Unserer Erfahrung nach wird dieses Potenzial von vielen Unternehmen noch nicht systematisch genutzt, obwohl Erfolge schnell erzielt werden können. Warum beginnen Sie das neue Jahr nicht mit einem erfolgreichen Amazon-Shopping-Projekt?

ad agents

28. Dezember 2015

von ad agents

Zurück zur Übersicht
Top