Social Media Millennials – B2B Marketing im Zeichen des Digitalen Zeitalters

Die B2B Aktivitäten im Bereich Social Marketing stehen, zumindest in Deutschland, bei vielen Unternehmen noch in den Anfängen, bzw. werden häufig nicht berücksichtigt. Zwar werden häufig Recruitingmaßnahmen betrieben, doch werden Sales-Maßnahmen stiefmütterlich vernachlässigt. Die Gründe hierfür sind unter anderem, dass Unternehmen ihre Zielgruppe nicht in Sozialen Medien sehen und entsprechend keine Maßnahmen einplanen. Doch diese Wahrnehmung ist im Normalfall falsch. Das digitale Zeitalter hat unser aller Konsumverhalten entscheidend verändert und gerade die Millennials bzw. Digital Natives werden dieses Bild maßgeblich beeinflussen: Der 8095 Insights Group bei Edelman zufolge werden Millennials bis 2025, 75% der arbeitenden Bevölkerung ausmachen und die Führungskräfte sowie Innovatoren von morgen ausmachen.*

Entsprechend sollten Unternehmen also bereits heute reagieren, da diese Zielgruppe der 18 – 30 Jährigen den aktivsten Anteil auf sozialen Netzwerken und die Entscheider von morgen sind. Authentizität, Vertrauen und Glaubwürdigkeit sind nur ein paar der Werte, die Millennials als wichtig erachten und wo wenn nicht auf Sozialen Plattformen können Unternehmen diese Werte repräsentieren?

Aber wie repräsentieren sich Unternehmen richtig? Blogs und SEO sind auch für B2B ein wichtiger Bestandteil des Empfehlungsmarketings, doch Word-Of-Mouth generiert man maßgeblich auf den dedizierten Sozialen Plattformen. So dürfen neben Facebook und Twitter, die professionellen Netzwerke wie LinkedIN und XING nicht unterschätzt werden. Denn auch dort sind für nahezu jedes Business-Vertical die Zielgruppen aktiv. Eine angemessene Kommunikations- und entsprechend auch Anzeigenstrategie ist auf diesen Netzwerken essentiell, um eigene Werte, Produkte und Aufmerksamkeit zu verbreiten.

Und wie findet sich die passende Strategie für Ihr Unternehmen? Ohne Expertise auf den Netzwerken nur durch „Try and Error“…!? Denn neben der allgemeinen Wettbewerbsanalyse ist es sinnvoll auf relevante Nutzergruppen zu hören (Sentiment-Analyse) und Inhalte sowie Werbeformate zu gestalten, die auf relevante Zielgruppe zugeschnitten sind.
Nach den Formaten folgt die zielgerichtete Ansprache der Zielgruppe und gerade hier wird viel Geld verschenkt: Nicht jede Nachricht ist für jeden Nutzer interessant, weshalb ein durchdachtes Targeting der Grundstein einer erfolgreichen Präsenz bzw. Kampagne ist. Zwar bieten beispielsweise Xing und LInkedIN Displaybundles an, doch diese sind nicht nur teuer und intransparent, sondern auch das Targeting lässt zu wünschen übrig.

Die Lösung sollte also in transparent geschalteten CPC Buchungen mit einem auf Ihr Unternehmen zugeschnittenen Targeting gefunden werden. So werden nicht nur unnötige Ausgaben gespart, sondern auch die Nutzer profitieren durch Werbemaßnahmen die zur Interaktion animieren (=Native Advertising).

*Quelle: http://www.edelman.com/news/study-finds-millennial-generations-power-to-influence-is-increasing/ Ihre Werte, ihre Lebens- und Arbeitsweise werden die Entwicklung von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft nachhaltig verändern. https://www.telefonica.de/millennial-studie.html

Bild: Pixabay

ad agents

01. Juli 2015

von ad agents

Zurück zur Übersicht
Top